Towards Circularity
Selbstverpflichtungen und Mitgliedschaften

 

Selbstverpflichtungen und Mitgliedschaften

Wir glauben, dass wir viele Probleme unserer Branche bewältigen und einen grundlegenden Wandel herbeiführen können, indem wir direkt mit der Zivilgesellschaft zusammenarbeiten.

Selbstverpflichtungen sind wichtig, weil sie unsere Absichten sichtbar machen und Veränderungen in der gesamten Branche anstoßen. Außerdem ermöglichen sie uns, auf die umfangreiche Expertise diverser Interessengruppen zurückzugreifen.

Eine Aufgabe zivilgesellschaftlicher Organisationen besteht darin, unseren Fortschritt kontinuierlich zu überprüfen. Daher bemühen wir uns um einen offenen und transparenten Dialog, um die Herausforderungen unserer Branche zu erläutern und aufzuzeigen, wo wir stehen und wie wir diese Herausforderungen angehen wollen. Wir nehmen Kritik und Bewertungen seitens zivilgesellschaftlicher Organisationen sehr ernst, da sie uns zeigen, wie wir uns verbessern und die Bedürfnisse unserer Interessengruppen besser erfüllen können.

Überblick unserer Selbstverpflichtungen

    Einstufung auf Ranglisten

    Fashion Revolution Transparency Index

    Im Dezember 2017 wurden wir von der Nichtregierungsorganisation Fashion Revolution hinsichtlich unserer Transparenz bewertet. Die Organisation platzierte uns unter den besten zehn Marken, was unsere Auffassung bestätigt hat, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

    Corporate Information Transparency Index (CITI)

    Wir wurden vom Corporate Information Transparency Index des IPE bewertet und erreichten Platz 11 unter über 200 Marken. Der CITI bewertet eine Marke nach der Transparenz und dem Umweltmanagement ihrer Lieferkette sowie nach ihrem öffentlichen Engagement.

    Arbeitsgruppen und Brancheninitiativen

    Wir sind in diversen Arbeitsgruppen und Brancheninitiativen und -organisationen aktiv. Dies ermöglicht uns eine direkte Kommunikation mit Regierungen und der Zivilgesellschaft.

    Esprit_Partnerships_and_programmes_Logo_Uebersicht_02.png