Esprit X Opening Ceremony Pop-up Store gewinnt Frame Award

frame_award.jpg

Das renommierte Interior-Design-Magazin Frame hat seine Preise für herausragende Architekturkonzepte vergeben und im Februar 2018 die Gewinner bekannt gegeben. Der Esprit x Opening Ceremony Pop-Up Store von Noman Studio in Amsterdam gewann den Jury Preis für den besten Pop-Up Store des Jahres.

In den vergangenen zwei Jahren arbeitete Esprit mehrmals mit Opening Ceremony zusammen, um gemeinsam mit dem Modehändler und Label einzigartige co-gebrandete Kapselkollektionen zu entwerfen. Angelehnt an Esprits kalifornische Wurzeln und die Entwürfe der 80er und 90er Jahre wurde der ikonische Esprit-Stil der frühen Jahre von Opening Ceremony auf moderne Weise wiederbelebt und neu interpretiert. Die unbeschwerte Kollektion bringt die poppigen Farben und fröhlichen Grafiken von Esprit zurück, die starken Einfluss auf die jungen Köpfe von Humberto Leon und Carol Lim, die Gründer von Opening Ceremony, hatten.

In Anlehnung an Esprits frühen Fokus auf Kunst und Architektur in seinen Stores wurde Noman Studio beauftragt, für die gemeinsame Kollektion einen Pop-up Store in einem bekannten Ausstellungsraum für Kunst, Design und Architektur zu entwerfen. Der luftige Raum im Herzen von Amsterdams Industriegebiet des 19. Jahrhunderts wurde mit Farbe und Licht gefüllt, die den Bezug zu hellen Sommertagen herstellten und perfekt mit der Kollektion harmonierten.

Das Designteam, Selina Parr und Lara Tolman von Noman Studio, wurde zunächst gebeten, mit dem Entwurf einer Acrylglas-Box ein Raum-in-Raum-Konzept zu schaffen. Während des Designprozesses entschieden sie sich dafür, die Box aufzuschneiden jedoch an den Formen, dem Pop-Out-System und dem Gitter festzuhalten. Sie zerschnitten und wendeten die Wände der Box, bis Rahmen entstanden, die sie in originelle Warenträger verwandelten, an denen sie die Kollektion aufhängten. Die einzelnen Elemente wurden in einem Raster platziert, um die Logik des Raumes zu erhalten. Sie sprengten die Box somit tatsächlich.

Noman arbeitete mit Myst, einem Kunststoff, den es nur in neun Farben gibt, und wählte dann diejenigen Farben aus, die die Kollektion am besten ergänzten. Das Material ist einzigartig, weil es Licht zugleich absorbiert und streut und so zu einer indirekten Umgebungsbeleuchtung führt. In der Zusammenarbeit von Esprit und Opening Ceremony entstand eine sehr fröhliche und positive Kollektion, deren Geist das Designteam im Innenraum lebendig halten wollte, ohne kindisch zu werden. Auch die Marketing Kampagnenfotos wurden in die Displayelemente im Raum integriert.

Die jährlich stattfindenden Frame Awards zeichnen die besten Inneneinrichtungen der Welt aus, die von einer Jury aus Designern und Branchenführern bewertet werden. Darüber hinaus wurden mehr als 18.000 Stimmen von Frame's weltweitem Publikum von Innenarchitektur- und Architekturfans abgegeben. Die Preise wurden letzten Monat im Rahmen eines internationalen Branchentreffs der Innenarchitektur verliehen.